Wie sich die Kommunikation der Menschheit ändern wird

Tiefe Einschnitte und heftige Erschütterungen prägen die Erfahrung der Menschheit im Augenblick. Erdbeben und Tsunamis, Feuersbrünste, Wirbelstürme und Überschwemmungen in der Natur addieren sich zu den Folgen selbstgemachter Katastrophen. Das Restrisiko unbeherrschbarer Kräfte wirkt auf die ganze Menschheit zurück.

Viele Menschen zeigen sich taub und blind gegenüber der eigenen Verantwortlichkeit. Sie gehorchen vielmehr überlieferten Haltungen, oft wiederholten Meinungen und trügerischen Theorien. Heimlich und vielfach unbemerkt wirkt eine neue Kraft durch die Menschen: die innere Stimme. Sie ist die einzige, der es noch gelingt, die überlagerungen der Menschen durch das Getöse des äußeren Lärms zu durchdringen.

Sie ist auch das einzige Mittel der Kommunikation zu den anderen Wesen auf der Erde, die wir durch die selbst gewählte Blindheit und Taubheit abgebrochen haben. Vortrag und Workshop sollen ein Beginn sein, diese Isolation zu beenden. Die Wahrnehmung zu entwickeln, die Kommunikation der Menschheit zu den anderen Wesen der Erde auf eine herzliche Grundlage zu stellen und durch das richtige Zuhören Verständnis für die gemeinsame Lebensgrundlage auf diesem Planeten zu gewinnen, wird die Aufgabe von Vortrag, Workshop und Kursen sein.